NGC 114

Galaxie
NGC 114
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 114
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 26m 58,41s[1]
Deklination -01° 47′ 10,3″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(rs)0:  [2]
Helligkeit (visuell) 13,3 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 14,3 mag [3]
Winkel­ausdehnung 1,0′ × 0,7′ [1]
Flächen­helligkeit 12,5 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,01231 ± 0,00023  [1]
Radial­geschwin­digkeit (3667 ± 70) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(169 ± 12) ⋅ 106 Lj
(51,8 ± 3,7) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung E. W. L. Tempel
Entdeckungsdatum 27. September 1880
Katalogbezeichnungen
NGC 114 • UGC 259 • PGC 1660 • Z 383.14 • MCG +00-02-027 • KUG 0024-020A • 2MASX J00265821-0147100 • Mrk 946 • Tempel IV • NPM1G -02.0005
Aladin previewer

NGC 114 ist eine linsenförmige Galaxie im Sternbild Walfisch. Sie ist rund 185 Millionen Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 50.000 Lj.[4]

NGC 114 wurde am 27. September 1880 von dem deutschen Astronomen Ernst Wilhelm Leberecht Tempel entdeckt.

Einzelnachweise


Die News der letzten Tage