Charles L. Kane

Charles L. Kane 2013

Charles Lewis Kane (* um 1965) ist ein US-amerikanischer theoretischer Festkörperphysiker.

Leben

Kane studierte an der University of Chicago mit dem Bachelor-Abschluss 1985 und wurde 1989 am Massachusetts Institute of Technology promoviert, während er IBM-Stipendiat war. Als Post-Doktorand war er 1989 bis 1991 am Thomas J. Watson Research Center von IBM. Er wurde 1991 Assistant Professor, 1997 Associate Professor und seit 2006 ist er Professor an der University of Pennsylvania.[1]

Er befasste sich mit mesoskopischer Festkörperphysik und insbesondere mit dem Fraktionalen Quanten-Hall-Effekt, eindimensionalen Leitern wie Kohlenstoff-Nanoröhren und zweidimensionalen Leitern wie Graphen, Luttingerflüssigkeiten und topologischen Isolatoren. Er ist ein Pionier auf dem Gebiet topologischer Isolatoren, die er 2005 vorhersagte (Quanten-Spin-Hall-Effekt)[2] und die 2007 experimentell bestätigt wurden. Es handelt sich um Materialien, die im Innern Isolatoren sind, aber topologisch geschützte Leitungsband-Zustände an der Oberfläche besitzen mit Spin-ausgerichteten Strömen. Sie erlauben Quasiteilchen, die Majorana-Fermionen sind[3] und haben potentielle Anwendungen als topologische Quantencomputer.

Zu seinen Doktoranden gehört Liang Fu.

Auszeichnungen

2010 erhielt er den Condensed Matter Europhysics Prize. 2012 erhielt er die Dirac-Medaille (mit F. Duncan M. Haldane und Shoucheng Zhang insbesondere für ihre Pionierarbeit bei zwei- und dreidimensionalen topologischen Isolatoren)[4] und den Oliver E. Buckley Condensed Matter Prize[5]. 2006 wurde er Fellow der American Physical Society. 2012 erhielt er eine Förderung der Simons-Stiftung (Simons-Investigator). 2013 erhielt er den Physics Frontiers Prize, 2014 wurde er in die National Academy of Sciences gewählt.[6] Für 2015 wurde ihm die Benjamin Franklin Medal des Franklin Institute zugesprochen, für 2018 der BBVA Foundation Frontiers of Knowledge Award.

Gemeinsam mit Eugene J. Mele wurde ihm der Breakthrough Prize in Fundamental Physics 2019 zuerkannt.[7]

Schriften

  • mit M. Z. Hazan Topological Insulators, Reviews of Modern Physics, Band 82, 2010, S. 3046
  • Topological Insulators, Physics World, Februar 2011

Weblinks

Einzelnachweise

  1. University of Pennsylvania, Physics & Astronomy: Charles Kane; Abgerufen am 9. August 2012.
  2. Kane, Mele Quantum Spin Hall Effect in Graphene, Phys. Rev. Lett., Band 95, 2005, S. 226801, Kane, Mele $ Z_{2} $ topological order and quantum spin Hall effect, ibid., S. 146802, Arxiv, pdf
  3. Liang Fu, Charles L. Kane, Superconducting proximity effect and Majorana fermions at the surface of a topological insulator, Phys. Rev. Lett., Band 100, 2008, S. 096407, Arxiv
  4. Physics World 2012 zum Erhalt des Preises
  5. Laudatio Oliver Buckley Preis
  6. National Academy of Sciences Members and Foreign Associates Elected. (Memento des Originals vom 18. August 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nasonline.org Pressemeldung der National Academy of Sciences (nasonline.org) vom 29. April 2014
  7. Breakthrough Prize – Winners of the 2019 Breakthrough Prize in Life Sciences, Fundamental Physics and Mathematics Announced. Artikel vom 17. Oktober 2018, abgerufen am 17. Oktober 2018.

Die News der letzten Tage

22.11.2022
Exoplaneten | Teleskope
Weltraumteleskop JWST: Neues von den Atmospären von Exoplaneten
Beobachtungen des Exoplaneten WASP-39b mit dem James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) haben eine Fülle von Informationen über die Atmosphäre des Planeten geliefert.
21.11.2022
Galaxien | Schwarze Löcher | Teleskope
Schärfster Blick in den Kern eines Quasars
Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern präsentiert neue Beobachtungen des ersten jemals identifizierten Quasars.
22.11.2022
Festkörperphysik | Physikdidaktik
Chemielehrbücher: Es gibt keine Kohlensäure - Falsch!
Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung.
21.11.2022
Quantenphysik
Ein Quant als Winkel
Die Feinstrukturkonstante ist eine der wichtigsten Naturkonstanten überhaupt: In Wien fand man nun eine bemerkenswerte neue Art, sie zu messen – nämlich als Drehwinkel.
21.11.2022
Akustik | Quantenoptik
Akustische Quantentechnologie: Lichtquanten mit Höchstgeschwindigkeit sortiert
Einem deutsch-spanischen Forscherteam ist es gelungen einzelne Lichtquanten mit höchster Präzision zu kontrollieren.
18.11.2022
Schwarze Löcher | Relativitätstheorie
Rekonstruktion eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals
Ein Forschungsteam aus Jena und Turin (Italien) hat die Entstehung eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals rekonstruiert.
18.11.2022
Thermodynamik | Festkörperphysik
Bläschenbildung: Siedeprozess deutlich genauer als bisher beschrieben
Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen.
15.11.2022
Sterne | Planeten | Atomphysik | Quantenphysik
Neues vom Wasserstoff: Erkenntnisse über Planeten und Sterne
Mit einer auf Zufallszahlen basierenden Simulationsmethode konnten Wissenschaftler die Eigenschaften von warmem dichten Wasserstoff so genau wie nie zuvor beschreiben.