George David Low

David Low
David Low
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 23. Mai 1984
(10. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 3
Start erster Raumflug: 9. Januar 1990
Landung letzter Raumflug: 1. Juli 1993
Gesamtdauer: 29d 18h 05min
EVA-Einsätze: 1
EVA-Gesamtdauer: 5h 50min
Ausgeschieden: 20. Februar 1996
Raumflüge

George David Low (* 19. Februar 1956 in Cleveland, Ohio, USA; † 15. März 2008 in Reston, Virginia) war ein amerikanischer Astronaut und Raumfahrtmanager.

Er studierte Physikingenieurwesen an der Washington and Lee University, Maschinenbau an der Cornell University sowie Luft- und Raumfahrttechnik an der Stanford University.

Ab 1980 arbeitete Low vier Jahre am Jet Propulsion Laboratory, wo er mit der Planung verschiedener Raumsonden zur Erkundung des Planetensystems befasst war.

Im Jahre 1984 wurde er als Kandidat für die Astronautenausbildung ausgewählt. Er war Astronaut bei den Flügen STS-32 (Januar 1990), STS-43 (August 1991) und STS-57 (Juni 1993).

1996 verließ Low die NASA und arbeitete bei der Orbital Sciences Corporation in Dulles (Virginia).

Der am 18. September 2013 gestartete Cygnus Orb-D1 Raumtransporter wurde nach ihm benannt.

Privates

Low war verheiratet und hatte drei Kinder. Er starb am 15. März 2008 im Reston Hospital Center in Virginia an Darmkrebs.

Low hatte österreichische Wurzeln. Sein Vater, George Michael Low, wurde in Wien geboren und emigrierte später in die USA, wo er ebenfalls für die NASA arbeitete. So war er zwischen 1969 und 1976 Vize-Chef der Weltraumbehörde.

Weblinks

Commons: G. David Low – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

22.11.2022
Exoplaneten | Teleskope
Weltraumteleskop JWST: Neues von den Atmospären von Exoplaneten
Beobachtungen des Exoplaneten WASP-39b mit dem James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) haben eine Fülle von Informationen über die Atmosphäre des Planeten geliefert.
21.11.2022
Galaxien | Schwarze Löcher | Teleskope
Schärfster Blick in den Kern eines Quasars
Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern präsentiert neue Beobachtungen des ersten jemals identifizierten Quasars.
22.11.2022
Festkörperphysik | Physikdidaktik
Chemielehrbücher: Es gibt keine Kohlensäure - Falsch!
Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung.
21.11.2022
Quantenphysik
Ein Quant als Winkel
Die Feinstrukturkonstante ist eine der wichtigsten Naturkonstanten überhaupt: In Wien fand man nun eine bemerkenswerte neue Art, sie zu messen – nämlich als Drehwinkel.
21.11.2022
Akustik | Quantenoptik
Akustische Quantentechnologie: Lichtquanten mit Höchstgeschwindigkeit sortiert
Einem deutsch-spanischen Forscherteam ist es gelungen einzelne Lichtquanten mit höchster Präzision zu kontrollieren.
18.11.2022
Schwarze Löcher | Relativitätstheorie
Rekonstruktion eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals
Ein Forschungsteam aus Jena und Turin (Italien) hat die Entstehung eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals rekonstruiert.
18.11.2022
Thermodynamik | Festkörperphysik
Bläschenbildung: Siedeprozess deutlich genauer als bisher beschrieben
Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen.
15.11.2022
Sterne | Planeten | Atomphysik | Quantenphysik
Neues vom Wasserstoff: Erkenntnisse über Planeten und Sterne
Mit einer auf Zufallszahlen basierenden Simulationsmethode konnten Wissenschaftler die Eigenschaften von warmem dichten Wasserstoff so genau wie nie zuvor beschreiben.