(3683) Baumann

Asteroid
(3683) Baumann
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 18. April 2013 (JD 2.456.400,5)

Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 3,1365 AE
Exzentrizität 0,1174
Perihel – Aphel 2,7684 AE – 3,5047 AE
Neigung der Bahnebene 15,8576°
Siderische Umlaufzeit 5,56 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 16,79 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 19,9 km
Albedo 0,135
Absolute Helligkeit 11,0 mag
Geschichte
Entdecker W. Landgraf
Datum der Entdeckung 23. Juni 1987
Andere Bezeichnung 1987 MA, 1931 KF, 1970 KD, 1976 NB, 1986 JM
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

3683 Baumann ist ein Hauptgürtelasteroid. Er wurde am 23. Juni 1987 von Werner Landgraf im La-Silla-Observatorium (Chile) entdeckt [1] und nach dem Amateurastronomen und Gründer der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Mainz e.V., Paul Baumann, und dessen Frau Helene benannt.[2] Diese waren über Jahrzehnte gute Freunde des Vaters des Entdeckers.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. MPC 12186 , 12204 (PDF; 278 kB)
  2. MPC 12459 (PDF; 181 kB)

Die News der letzten Tage

26.01.2023
Sterne
Neun neue und exotische Geschöpfe für den Pulsar-Zoo
Neun Millisekunden-Pulsare, die meisten in seltenen und teils ungewöhnlichen Doppelsystemen: Das sind erste Ergebnisse einer gezielten Durchmusterung mit dem MeerKAT-Teleskop in Südafrika.
27.01.2023
Festkörperphysik | Quantenphysik
Erstmals zwei Quantenpunkte gekoppelt
Eine winzig kleine Veränderung bedeutet in der Quantenphysik einen großen Durchbruch: Einem internationalen Forschungsteam aus Bochum und Kopenhagen ist es gelungen, zwei Quantenpunkte in einem Nanochip zu koppeln.
25.01.2023
Teilchenphysik | Elektrodynamik | Quantenoptik
Elektronenpulse mit einer Dauer von nur 53 Attosekunden
Mit ultraschnellen Laserblitzen hat eine Forschungsgruppe in Stuttgart den bisher kürzesten Elektronenpuls erzeugt und gemessen.
26.01.2023
Relativitätstheorie | Quantenphysik | Astrophysik
Ein neuer Ansatz zur Lösung des Rätsels um die Dunkle Energie
Was steckt hinter der Dunklen Energie – und was verbindet sie mit der von Albert Einstein eingeführten kosmologischen Konstanten?
25.01.2023
Thermodynamik | Festkörperphysik | Optik
Neues optisches Beschichtungssystem: Kein Beschlagen und unerwünschte Reflexionen mehr
Optiken, die nicht beschlagen und kaum reflektieren – das ist künftig dank eines neuen optischen Beschichtungssystems möglich.
24.01.2023
Teleskope | Astrophysik | Astrobiologie
James-Webb-Weltraumteleskop identifiziert Herkunft eisiger Bausteine des Lebens
Interstellare Molekülwolken gelten als Wiegen von Planetensystemen: Ein internationales Forschungsteam entdeckt mithilfe des James-Webb-Weltraumteleskops das tiefst gelegene und kälteste Eis, das je in einer solchen Molekülwolke nachgewiesen wurde.