Delta Cassiopeiae

Stern
δ Cassiopeiae
Cassiopeia constellation map.png
Locator Dot2.gif
δ Cassiopeiae ist der linke untere Stern des "W" der Cassiopeia und liegt etwa 1° südwestlich des Offenen Sternhaufens M103.
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Kassiopeia
Rektaszension 01h 25m 49s
Deklination +60° 14′ 7″
Scheinbare Helligkeit 2,68 bis 2,74 mag
Typisierung
Spektralklasse A3
Astrometrie
Parallaxe (32,81 ± 0,62) mas
Entfernung (99,4 ± 1,9) Lj
(30,5 ± 0,6) pc
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungδ Cassiopeiae
Flamsteed-Bezeichnung37 Cassiopeiae
Bonner DurchmusterungBD +59° 248
Bright-Star-Katalog HR 403 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 8538 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 6686 [3]
SAO-KatalogSAO 22268 [4]
Tycho-KatalogTYC Vorlage:Infobox Stern/Wartung/AngabeTycho-Katalog4031-3289-1
Weitere BezeichnungenFK5 48
Aladin previewer

δ Cassiopeiae (Delta Cassiopeiae) ist ein Bedeckungsveränderlicher vom Typ Algol mit einer Periode von 759 Tagen. Seine scheinbare Helligkeit schwankt zwischen 2,68 mag und 2,74 mag. δ Cassiopeiae gehört der Spektralklasse A3 an und ist etwa 100 Lichtjahre entfernt (Hipparcos Datenbank).

Der Stern trägt die historischen Eigennamen Rukbat / Ruchbah (arabisch ركبة, DMG {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value) ‚Knie‘) oder auch Ksora.

Die News der letzten Tage

22.11.2022
Exoplaneten | Teleskope
Weltraumteleskop JWST: Neues von den Atmospären von Exoplaneten
Beobachtungen des Exoplaneten WASP-39b mit dem James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) haben eine Fülle von Informationen über die Atmosphäre des Planeten geliefert.
21.11.2022
Galaxien | Schwarze Löcher | Teleskope
Schärfster Blick in den Kern eines Quasars
Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern präsentiert neue Beobachtungen des ersten jemals identifizierten Quasars.
22.11.2022
Festkörperphysik | Physikdidaktik
Chemielehrbücher: Es gibt keine Kohlensäure - Falsch!
Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung.
21.11.2022
Quantenphysik
Ein Quant als Winkel
Die Feinstrukturkonstante ist eine der wichtigsten Naturkonstanten überhaupt: In Wien fand man nun eine bemerkenswerte neue Art, sie zu messen – nämlich als Drehwinkel.
21.11.2022
Akustik | Quantenoptik
Akustische Quantentechnologie: Lichtquanten mit Höchstgeschwindigkeit sortiert
Einem deutsch-spanischen Forscherteam ist es gelungen einzelne Lichtquanten mit höchster Präzision zu kontrollieren.
18.11.2022
Schwarze Löcher | Relativitätstheorie
Rekonstruktion eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals
Ein Forschungsteam aus Jena und Turin (Italien) hat die Entstehung eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals rekonstruiert.
18.11.2022
Thermodynamik | Festkörperphysik
Bläschenbildung: Siedeprozess deutlich genauer als bisher beschrieben
Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen.
15.11.2022
Sterne | Planeten | Atomphysik | Quantenphysik
Neues vom Wasserstoff: Erkenntnisse über Planeten und Sterne
Mit einer auf Zufallszahlen basierenden Simulationsmethode konnten Wissenschaftler die Eigenschaften von warmem dichten Wasserstoff so genau wie nie zuvor beschreiben.