NGC 1531

Galaxie
NGC 1531
ESO - Ngc1532 gendler (by).jpg
Die Galaxien NGC 1531 (oben) und NGC 1532 (unten) aufgenommen vom VLT
DSS-Bild von NGC 1531
Sternbild Eridanus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 04h 11m 59,17s[1]
Deklination -32° 51′ 02,9″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S0- pec:  [2]
Helligkeit (visuell) +11,7 mag [3]
Helligkeit (B-Band) +12,7 mag [3]
Winkel­ausdehnung 1,38′ × 0,95′ [1]
Flächen­helligkeit +11,9 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (+3.525) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit +1055 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
42 ⋅ 106 Lj
13 Mpc [2]
Entfernung 55 Mio. Lj  [2]
Durchmesser 20.000 Lj
Geschichte
Entdeckung J. F. W. Herschel
Entdeckungsdatum 19. Oktober 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 1531 • PGC 14635 • ESO 359-26 • MCG -05-11-001 • 2MASX J04115932-3251028 • SGC 041004-3258.6 • GC 822 • h 2620 • AM 0410-325
Aladin previewer

NGC 1531 ist eine elliptische Galaxie vom Hubble-Typ E/S0? pec im Sternbild Eridanus am Südsternhimmel. Sie ist rund 55 Millionen Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 20.000 Lichtjahren.
Die Galaxie steht mit der wesentlich größeren Spiralgalaxie NGC 1532 in wechselwirkendem Kontakt, was sehr schön an den Verformungen und Starburst-Regionen der Spirale zu sehen ist.

Die Galaxie NGC 1531 wurde am 19. Oktober 1835 von dem britischen Astronomen John Frederick William Herschel entdeckt.[4]

Weblinks

Commons: NGC 1531 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise