WorldView-2

Worldview-2
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Betreiber: DigitalGlobe
COSPAR-Bezeichnung: 2009-055A
Missionsdaten
Masse: 2615 kg
Größe: 4,3 × 2,5 m
Start: 8. Oktober 2009
Startplatz: Vandenberg Air Force Base SLC-2W
Trägerrakete: Delta-II 7920-10C D-345
Status: in Betrieb
Bahndaten
Umlaufzeit: 100,2 min[1]
Bahnneigung: 98,5°
Apogäum: 773 km
Perigäum: 773 km

WorldView-2 ist ein kommerzieller Erdbeobachtungssatellit, der von Ball Aerospace aus den USA hergestellt wurde. Er wurde am 8. Oktober 2009 von der Vandenberg Air Force Base mit einer Delta-II-Rakete gestartet.[2]

WorldView-2 liefert aus einer Höhe von 770 km Bilder in einer Auflösung von 0,5 m (panchromatisch) und im Multispektralmodus in acht Spektralbereichen von 1,8 m. Zusätzlich ist der dreiachsenstabilisierte Satellit und die Datenauswertung darauf vorbereitet, Änderungen in einem Gebiet gegenüber vorherigen Aufnahmen bzw. Stereobilder einer Region aufzunehmen. Vertrieben werden die Bilder in Zusammenarbeit mit der Firma DigitalGlobe, welche mit Quickbird und WorldView-1 bereits weitere Satelliten für ähnliche Aufgaben betreibt.

Die voraussichtliche Lebensdauer des Satelliten liegt, je nach Quelle, bei zwischen acht[veraltet]

Bitte nutze in Fällen, in denen die Jahreszahl bereits in der Vergangenheit liegt, {{Veraltet}} anstatt {{Zukunft}}

Vorlage:Zukunft/Schon wegVorlage:Zukunft/Ohne Kategorie und zwölf[veraltet]

Bitte nutze in Fällen, in denen die Jahreszahl bereits in der Vergangenheit liegt, {{Veraltet}} anstatt {{Zukunft}}

Vorlage:Zukunft/Schon wegVorlage:Zukunft/Ohne Kategorie Jahren.[3][4]

Im Juli 2016 wurden acht Trümmerteile gesichtet, die sich um den Satelliten bewegen. DigitalGlobe bestätigte mit einem vom Satelliten gemachten Bild, dass dieser funktionsfähig sei. Der Ursprung der Trümmerteile ist unbekannt.[5]

Der Nachfolger WorldView-3 wurde am 13. August 2014 gestartet.[6]

Technische Daten

  • Masse: 2615 kg
  • Größe: 4,3 m × 2, 5m
  • Spannweite der Solarzellen: 7,1 m
  • Leistung: 3,2 kW (Solarzellen) + 100 Ah Akkumulatoren
  • geplante Lebensdauer: mind. 7 Jahre
  • Bildauflösung: 46 cm panchromatisch am Nadir, 180 cm multispektral
  • Streifenbreite: 16,4 km
  • OnBoard Speicherkapazität: 275 Gigabyte
  • Funksysteme: X-Band für Bilder mit einer Datenrate von 800 Mbps
  • Positionierungsgenauigkeit (per GPS): 5 m–10 m
  • Umlaufzeit: 100 min
  • maximale Fläche die multispektral pro Tag aufgenommen werden kann: 1.000.000 km²[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bahndaten nach WORLDVIEW 2. N2YO, 19. November 2016, abgerufen am 19. November 2016 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).
  2. Raumfahrer.net: WorldView 2 im Orbit
  3. WorldView-2. In: ball.com. Abgerufen am 29. Januar 2017.
  4. WorldView-2. In: ESA Third Party Missions. ESA, abgerufen am 29. Januar 2017.
  5. Tages-Anzeiger: Mysteriöse Trümmerteile am Riesen-Spionagesatellit, abgerufen am 24. Juli 2016
  6. William Graham: ULA Atlas V launches WorldView-3 satellite out of Vandenberg. nasaspaceflight.com, 13. August 2014, abgerufen am 13. August 2014 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).
  7. DigitalGlobe: WorldView-2. (PDF) Abgerufen am 27. Juli 2016 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).

Die News der letzten Tage