Historische Metrologie

Version vom 20. April 2020, 21:14 Uhr von imported>Bildungsbürger (Wikilinks mit AWB)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Die Historische Metrologie (von griech.: μέτρον métronMaß, -messer“) ist eine Historische Hilfswissenschaft, die sich der Geschichte der Maße und Gewichte widmet.

Dabei konzentriert sich die Forschung insbesondere auf diejenigen Maß- und Gewichtssysteme, die vor dem am 1. August 1793 im Zuge der Französischen Revolution eingeführten dezimalen Maßsystem legale Gültigkeit besaßen.

Die Historische Metrologie als Teil des Fächerkanons der Historischen Hilfswissenschaften ist im 19. Jahrhundert entstanden, ihre Ursprünge sind jedoch älter. In der Renaissance trat vor allem Georgius Agricola (1494–1555) mit seiner Schrift „De Mensuris et ponderibus“ von 1533 hervor. In dieser beschreibt er die griechischen Maßsysteme und das römische System. Seit Ende des 19. Jahrhunderts gibt es zahlreiche – teilweise auch pseudo-wissenschaftliche – Veröffentlichungen zu ebendiesem Forschungszweig.

Seit seiner Gründung in den 1970er Jahren befasst sich das Comité International pour la Métrologie Historique (deutsch: „Internationales Komitee für Historische Metrologie“) mit der Organisation und Förderung der Erforschung des Wiegens und des Messens in der Geschichte.

Unter den renommierten Vertretern der historischen Metrologie seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts sind unter anderem Harald Witthöft, Florian Huber, Rolf C. A. Rottländer und Jean-Claude Hocquet zu nennen. Nennenswerte Beiträge leisteten auch Dieter Lelgemann sowie Eberhard Knobloch.

Literatur

  • Harald Witthöft (Hrsg.): Die Historische Metrologie in den Wissenschaften … Mit einem Anhang zur Sachüberlieferung an Maßen und Gewichten in Archiven und Museen der Bundesrepublik Deutschland. St. Katharinen 1986, ISBN 3-922661-28-9.
  • Harald Witthöft: Handbuch der historischen Metrologie. St. Katharinen in Bänden ab 1991 (der erste Band enthält eine Bibliographie zum deutschsprachigen Schrifttum, erweitert um ausgewählte Arbeiten zur historischen Metrologie europäischer und außereuropäischer Staaten).

Weblinks

Die News der letzten Tage

25.09.2022
Kometen_und_Asteroiden | Sonnensysteme
Untersucht: Bodenproben des Asteroiden Ryugu
Ein internationales Forschungsteam hat Bodenproben untersucht, die die japanische Raumsonde Hayabusa-2 auf dem Asteroiden Ryugu einsammelte.
22.09.2022
Milchstraße | Schwarze Löcher
Eine heiße Gasblase, die um das schwarze Loch der Milchstraße schwirrt
Mit Hilfe des Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) haben Astronomen Anzeichen für einen „heißen Fleck“ entdeckt, der Sagittarius A*, das schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie, umkreist.
22.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik | Teilchenphysik
Kernstück für einen skalierbaren Quantencomputer
Millionen von Quantenbits sind nötig, damit Quantencomputer sich in der Praxis als nützlich erweisen, die sogenannte Skalierbarkeit gilt als eine der größten Herausforderungen bei der Entwicklung.
22.09.2022
Optik | Quantenoptik
Zwischen Erfurt und Jena: Erstmals erfolgreich Quantenschlüssel via Glasfaser ausgetauscht
Das ist ein Meilenstein für die Erforschung der hochsicheren Quantenkommunikation in Thüringen und Deutschland.
22.09.2022
Festkörperphysik | Thermodynamik
Molekülschwingungen schärfer denn je messbar!
Mit Rastertunnelmikroskopen lassen sich zwar einzelne Moleküle abbilden, ihre Schwingungen waren damit bisher aber nur schwer detektierbar.
20.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Quantenmaterialien am Computer entworfen
Eine neues Designprinzip kann nun die Eigenschaften von bisher kaum erforschbaren Quantenmaterialien vorhersagen.
19.09.2022
Sterne
Stern-Kindheit prägt stellare Entwicklung
In klassischen Modellen zur Sternentwicklung wurde bis heute der frühen Evolution der Sterne wenig Bedeutung zugemessen.