Sterne und Weltraum

Sterne und Weltraum
Sterne und Weltraum Logo.svg
Beschreibung Zeitschrift für Astronomie
Fachgebiet Astronomie
Sprache Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)
Verlag Spektrum der Wissenschaft
Erstausgabe 1962
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage
(IVW 3/2017)
16.299 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW 3/2017) 16.763 Exemplare
Chefredakteur Uwe Reichert
Herausgeber Matthias Bartelmann, Thomas Henning
Geschäftsführer Markus Bossle, Thomas Bleck
Weblink sterne-und-weltraum.de
ISSN 0039-1263

Sterne und Weltraum (kurz: SuW) ist die wichtigste deutschsprachige Zeitschrift für Astronomie. Sie erscheint monatlich in der Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH. In ihr beschreiben Experten und Amateure sowohl aktuelle als auch grundlegende Forschungsthemen und das Geschehen im Weltall. Wer selbst Sonne, Mond, Planeten und Sterne beobachten will, erhält ausführliche Anleitungen dazu. Chefredakteur ist Uwe Reichert.

Die Zeitschrift, die 1962 von Hans Elsässer, Rudolf Kühn und Karl Schaifers gegründet wurde, entsteht monatlich am Haus der Astronomie in Heidelberg. Zunächst erschien sie in Mannheim, später in München und seit 1996 in Heidelberg. Zum 1. Januar 1997 wurde Sterne und Weltraum mit der seit 1921 ebenfalls monatlich erscheinenden Zeitschrift Die Sterne unter Beibehaltung des Namens vereinigt.

Etwa einmal jährlich erscheinen „Specials“ und „Dossiers“, die vertiefte Einblicke in ein spezielles Thema bieten. Nach und nach ergeben diese Sonderhefte ein umfassendes Gesamtbild der Astronomie und der Auseinandersetzung mit dem Universum. Als Nachfolger des 1948 erstmals erschienenen Kalenders für Sternfreunde wurde von 2001 bis 2014 Ahnerts Astronomisches Jahrbuch im Verlag Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH herausgegeben. Ab 2015 wurden dessen Inhalte in SuW integriert.[1]

Siehe auch

Literatur

  • Sterne und Weltraum. Verlag Sterne und Weltraum, Mannheim-München 1.1962, 1 ff., Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, Heidelberg 2001 ff. ISSN 0039-1263
  • Die Sterne. Barth, Leipzig-Heidelberg-Berlin 1.1921, 1 ff. ISSN 0039-1255

Weblinks

Einzelnachweise

Die News der letzten Tage

21.11.2022
Galaxien | Schwarze Löcher | Teleskope
Schärfster Blick in den Kern eines Quasars
Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern präsentiert neue Beobachtungen des ersten jemals identifizierten Quasars.
22.11.2022
Festkörperphysik | Physikdidaktik
Chemielehrbücher: Es gibt keine Kohlensäure - Falsch!
Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung.
21.11.2022
Quantenphysik
Ein Quant als Winkel
Die Feinstrukturkonstante ist eine der wichtigsten Naturkonstanten überhaupt: In Wien fand man nun eine bemerkenswerte neue Art, sie zu messen – nämlich als Drehwinkel.
21.11.2022
Akustik | Quantenoptik
Akustische Quantentechnologie: Lichtquanten mit Höchstgeschwindigkeit sortiert
Einem deutsch-spanischen Forscherteam ist es gelungen einzelne Lichtquanten mit höchster Präzision zu kontrollieren.
18.11.2022
Schwarze Löcher | Relativitätstheorie
Rekonstruktion eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals
Ein Forschungsteam aus Jena und Turin (Italien) hat die Entstehung eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals rekonstruiert.
18.11.2022
Thermodynamik | Festkörperphysik
Bläschenbildung: Siedeprozess deutlich genauer als bisher beschrieben
Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen.
15.11.2022
Sterne | Planeten | Atomphysik | Quantenphysik
Neues vom Wasserstoff: Erkenntnisse über Planeten und Sterne
Mit einer auf Zufallszahlen basierenden Simulationsmethode konnten Wissenschaftler die Eigenschaften von warmem dichten Wasserstoff so genau wie nie zuvor beschreiben.
15.11.2022
Sterne | Kernphysik
Kosmische Schokopralinen: Innerer Aufbau von Neutronensternen enthüllt
Mit Hilfe einer riesigen Anzahl von numerischen Modellrechnungen ist es Physikern gelungen, allgemeine Erkenntnisse über die extrem dichte innere Struktur von Neutronensternen zu erlangen.
15.11.2022
Thermodynamik
Neue Aspekte der Oberflächenbenetzung
Wenn eine Oberfläche nass wird, spielt dabei auch die Zusammensetzung der Flüssigkeit eine Rolle.