Sich-2

Sich-2
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: UkraineUkraine Ukraine
Missionsdaten
Masse: 169 kg
Start: 17. August 2011
Startplatz: Jasny
Trägerrakete: Dnepr
Status: ausgeschaltet
Bahndaten
Bahnhöhe: 668 km
Bahnneigung: 98,074°

Sich-2 (deutsch: Sitsch) ist ein Erdbeobachtungssatellit der Ukraine.

Er wurde am 17. August 2011 um 7:12 UTC mit einer Dnepr-Rakete zusammen mit NigeriaSat-2, NigeriaSat-X, RASAT und EduSAT vom Kosmodrom Jasny aus in eine erdnahe Umlaufbahn gebracht.[1]

Sich-2 ist der dritte Satellit von ukrainischen Satelliten namens Sich. Die erste Satellit Sich-1 wurde im August 1995 von einer Zyklon-3-Rakete in eine Erdumlaufbahn gebracht. Er basierte auf dem ehemaligen sowjetischen Okean-1-Fernerkundungssatelliten und war der erste ukrainische Satellit der seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion gestartet wurde. Der erste chilenische Satellit FASAT-Alfa sollte von Sich-1 Huckepack transportiert werden, wobei die Trennung versagte. Der zweite Satellit Sich-1M wurde am 24. Dezember 2004 mit einer Zyklon-3-Rakete gestartet, gelangte jedoch durch einen Fehler der Oberstufe der Rakete in eine zu niedrigere Umlaufbahn, konnte jedoch bis zum 15. April 2006 und damit weniger als 16 Monate der geplanten drei Jahre betrieben werden.[1]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit Kameras im optischen (0,51 - 0,9 µm) und Infrarotbereich (1,51 - 1,70 µm) ausgerüstet und soll Bilder für die Agrar- und Bauplanung, Kartierung und Überwachung von Naturkatastrophen liefern. Die Schwadbreite der Kameras beträgt 46 km im optischen und 55 km im infraroten Bereich.[2] Die Auflösung beträgt etwa 8 m im optischen und 46 m im infraroten Bereich. Die Übertragung der Bilder zur Bodenstation erfolgt im X-Band, während die Steuerung des Satelliten über das S-Band erfolgt. Für die Stabilisierung ist der Satellit mit GPS-Empfängern, Magnettorquern und einem Sternsensor ausgerüstet.[3] Er wurde auf Basis des MS-2-8-Satellitenbus für Mikrosatelliten des Jushnoje Design Bureau gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von fünf Jahren.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Nasaspaceflight: Dnepr launches with Ukraine’s Sich-2 and several passengers
  2. Russianspaceweb: Sich-2
  3. Sich-2 (PDF-Datei; 1,71 MB)

Die News der letzten Tage

25.09.2022
Kometen_und_Asteroiden | Sonnensysteme
Untersucht: Bodenproben des Asteroiden Ryugu
Ein internationales Forschungsteam hat Bodenproben untersucht, die die japanische Raumsonde Hayabusa-2 auf dem Asteroiden Ryugu einsammelte.
22.09.2022
Milchstraße | Schwarze Löcher
Eine heiße Gasblase, die um das schwarze Loch der Milchstraße schwirrt
Mit Hilfe des Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) haben Astronomen Anzeichen für einen „heißen Fleck“ entdeckt, der Sagittarius A*, das schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie, umkreist.
22.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik | Teilchenphysik
Kernstück für einen skalierbaren Quantencomputer
Millionen von Quantenbits sind nötig, damit Quantencomputer sich in der Praxis als nützlich erweisen, die sogenannte Skalierbarkeit gilt als eine der größten Herausforderungen bei der Entwicklung.
22.09.2022
Optik | Quantenoptik
Zwischen Erfurt und Jena: Erstmals erfolgreich Quantenschlüssel via Glasfaser ausgetauscht
Das ist ein Meilenstein für die Erforschung der hochsicheren Quantenkommunikation in Thüringen und Deutschland.
22.09.2022
Festkörperphysik | Thermodynamik
Molekülschwingungen schärfer denn je messbar!
Mit Rastertunnelmikroskopen lassen sich zwar einzelne Moleküle abbilden, ihre Schwingungen waren damit bisher aber nur schwer detektierbar.
20.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Quantenmaterialien am Computer entworfen
Eine neues Designprinzip kann nun die Eigenschaften von bisher kaum erforschbaren Quantenmaterialien vorhersagen.
19.09.2022
Sterne
Stern-Kindheit prägt stellare Entwicklung
In klassischen Modellen zur Sternentwicklung wurde bis heute der frühen Evolution der Sterne wenig Bedeutung zugemessen.