Robert Woodrow Wilson

Robert Woodrow Wilson (links) mit Arno Penzias

Robert Woodrow Wilson (* 10. Januar 1936 in Houston, Texas) ist ein US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger für Physik.

Wilson studierte an der Rice University und am California Institute of Technology.

Er erhielt 1978 zusammen mit Arno Penzias den Nobelpreis für Physik für die Entdeckung der kosmischen Mikrowellen-Hintergrundstrahlung (engl.: Cosmic Microwave Background, CMB). Diese Entdeckung machten die beiden durch Zufall im Jahr 1964, während sie an den Bell Laboratorien in Holmdel, New Jersey an einer neuen Art von Antenne arbeiteten. Sie entdeckten ein Hintergrundrauschen, das sie sich nicht erklären konnten. Nachdem sie die Antenne von Taubendreck befreit hatten, das Rauschen aber blieb, wurde es im Endeffekt als kosmische Hintergrundstrahlung identifiziert. Diese wird als eine experimentelle Bestätigung der Urknall-Theorie aufgefasst.

Auszeichnungen

  • 1977: Henry Draper Medal
  • 1977: Herschel-Medaille
  • 1978: Aufnahme in die American Academy of Arts and Sciences
  • 1978: Nobelpreis für Physik
  • 1979: Aufnahme in die National Academy of Sciences
  • 2009: Mitglied der American Philosophical Society[1]

Weblinks

Commons: Robert Woodrow Wilson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Informationen der Nobelstiftung zur Preisverleihung 1978 an Robert Woodrow Wilson (englisch)

Einzelnachweise

  1. Member History: Robert W. Wilson. American Philosophical Society, abgerufen am 18. November 2018 (mit biographischen Anmerkungen).

Die News der letzten Tage

25.09.2022
Kometen_und_Asteroiden | Sonnensysteme
Untersucht: Bodenproben des Asteroiden Ryugu
Ein internationales Forschungsteam hat Bodenproben untersucht, die die japanische Raumsonde Hayabusa-2 auf dem Asteroiden Ryugu einsammelte.
22.09.2022
Milchstraße | Schwarze Löcher
Eine heiße Gasblase, die um das schwarze Loch der Milchstraße schwirrt
Mit Hilfe des Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) haben Astronomen Anzeichen für einen „heißen Fleck“ entdeckt, der Sagittarius A*, das schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie, umkreist.
22.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik | Teilchenphysik
Kernstück für einen skalierbaren Quantencomputer
Millionen von Quantenbits sind nötig, damit Quantencomputer sich in der Praxis als nützlich erweisen, die sogenannte Skalierbarkeit gilt als eine der größten Herausforderungen bei der Entwicklung.
22.09.2022
Optik | Quantenoptik
Zwischen Erfurt und Jena: Erstmals erfolgreich Quantenschlüssel via Glasfaser ausgetauscht
Das ist ein Meilenstein für die Erforschung der hochsicheren Quantenkommunikation in Thüringen und Deutschland.
22.09.2022
Festkörperphysik | Thermodynamik
Molekülschwingungen schärfer denn je messbar!
Mit Rastertunnelmikroskopen lassen sich zwar einzelne Moleküle abbilden, ihre Schwingungen waren damit bisher aber nur schwer detektierbar.
20.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Quantenmaterialien am Computer entworfen
Eine neues Designprinzip kann nun die Eigenschaften von bisher kaum erforschbaren Quantenmaterialien vorhersagen.
19.09.2022
Sterne
Stern-Kindheit prägt stellare Entwicklung
In klassischen Modellen zur Sternentwicklung wurde bis heute der frühen Evolution der Sterne wenig Bedeutung zugemessen.