Orbcomm

Orbcomm ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Fort Lee (New Jersey), an dem unter anderem der deutsche Technologiekonzern OHB beteiligt ist. Es betreibt ein Datenkommunikationsnetz, das von jedem Punkt der Erde aus Textmitteilungen weiterleitet. Anwendungen sind beispielsweise Containerverfolgung, Maschinenüberwachung oder Messdatenübermittlung.

Orbcomm Deutschland ist der deutsche Länderrepräsentant von Orbcomm Europa LLC, eine Firma zur Vermarktung von Telekommunikationsdienstleistungen des Orbcomm-Satellitensystems in Europa. Diese Wiederverkäufer stellen komplette End-to-End-Lösungen und die entsprechende Unterstützung für mobile und feste Installationen zur Verfügung.

Satelliten

Die Orbcomm-Satellitenkonstellation basiert auf insgesamt 27 Kleinsatelliten, die die Erde in sechs Erdumlaufbahnen in ca. 800 km Höhe umkreisen (Low Earth Orbit, LEO) und 13 weltweit verteilten Bodenstationen.[1] Die Satelliten empfangen die Daten unmittelbar von kleinen Funkgeräten und leiten sie über einen Gateway als Internet-E-Mail oder X.400 an den Empfänger weiter. Orbcomm sichert zu, dass 90 % der Mails innerhalb von sechs Minuten ihren Adressaten erreichen.

Die Kleinsatelliten wiegen etwa 45 kg und haben eine elektrische Leistung von 160 W. Sie wurden mittels Pegasus-Raketen vom Flugzeug aus gestartet.

Eine Serie von 18 Satelliten der zweiten Generation ist in Vorbereitung. Der Start der ersten sechs Satelliten mit einer Falcon 9 wurde am 14. Juli 2014 erfolgreich ausgeführt,[2]. Weitere 11 wurden von Space X in ORBCOMM OG-2 Mission 2 erfolgreich am 22. Dezember 2015 ebenfalls mit einer Falcon 9 in ihre Umlaufbahn befördert.[3]

Uplink/Downlink

Genutzt wird das UKW-Band zwischen 137 MHz und 150 MHz. Die Datenrate beträgt im Uplink 4,8 kbit/s und 2,4 kbps in SDPSK-Modulation.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Systemübersicht des Betreibers
  2. Stephen Clark: SpaceX launch delivers Orbcomm satellites to orbit. Spaceflight Now, 14. Juli 2014, abgerufen am 16. Juli 2014 (englisch).
  3. Launch. Space X, 22. Dezember 2015, abgerufen am 22. Dezember 2015.

Die News der letzten Tage

25.09.2022
Kometen_und_Asteroiden | Sonnensysteme
Untersucht: Bodenproben des Asteroiden Ryugu
Ein internationales Forschungsteam hat Bodenproben untersucht, die die japanische Raumsonde Hayabusa-2 auf dem Asteroiden Ryugu einsammelte.
22.09.2022
Milchstraße | Schwarze Löcher
Eine heiße Gasblase, die um das schwarze Loch der Milchstraße schwirrt
Mit Hilfe des Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) haben Astronomen Anzeichen für einen „heißen Fleck“ entdeckt, der Sagittarius A*, das schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie, umkreist.
22.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik | Teilchenphysik
Kernstück für einen skalierbaren Quantencomputer
Millionen von Quantenbits sind nötig, damit Quantencomputer sich in der Praxis als nützlich erweisen, die sogenannte Skalierbarkeit gilt als eine der größten Herausforderungen bei der Entwicklung.
22.09.2022
Optik | Quantenoptik
Zwischen Erfurt und Jena: Erstmals erfolgreich Quantenschlüssel via Glasfaser ausgetauscht
Das ist ein Meilenstein für die Erforschung der hochsicheren Quantenkommunikation in Thüringen und Deutschland.
22.09.2022
Festkörperphysik | Thermodynamik
Molekülschwingungen schärfer denn je messbar!
Mit Rastertunnelmikroskopen lassen sich zwar einzelne Moleküle abbilden, ihre Schwingungen waren damit bisher aber nur schwer detektierbar.
20.09.2022
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Quantenmaterialien am Computer entworfen
Eine neues Designprinzip kann nun die Eigenschaften von bisher kaum erforschbaren Quantenmaterialien vorhersagen.
19.09.2022
Sterne
Stern-Kindheit prägt stellare Entwicklung
In klassischen Modellen zur Sternentwicklung wurde bis heute der frühen Evolution der Sterne wenig Bedeutung zugemessen.