NGC 1399

Galaxie
NGC 1399
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 1399
Sternbild Chemischer Ofen
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 03h 38m 29,08s[1]
Deklination -35° 27′ 02,7″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ cD;E1 pec  [1]
Helligkeit (visuell) 9,4 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 10,4 mag [2]
Winkel­ausdehnung 6,9′ × 6,5′ [1]
Flächen­helligkeit 13,6 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Fornax-Galaxienhaufen  
Rotverschiebung (+4.753 ± 13) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit +1425 ± 4 km/s  [1]
Entfernung 60 Mio. Lj  
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 22. Oktober 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 1399 • PGC 13418 • ESO 358-45 • MCG -6-9-12 • GC 748 • h 2569 • AM 0336-353
Aladin previewer

NGC 1399 ist eine elliptische Galaxie im Sternbild Fornax. NGC 1399 hat eine Helligkeit von 9,4 mag und eine Winkelausdehnung von 6,9' × 6,5'.

NGC 1399 ist eines der größten und hellsten Mitglieder des Fornax-Galaxienhaufens und mit einer Entfernung von 60 Millionen Lichtjahren die uns nächste cD-Galaxie.

Die Galaxie wurde am 22. Oktober 1835 von dem britischen Astronomen John Herschel entdeckt.

Weblinks

Quellen